Essen und Trinken

Biogewürze – Lecker Essen mit gutem Gewissen

Bio-Lebensmittel sind schon längst kein Nischenprodukt mehr. Immer mehr Menschen ließen sich in den letzten Jahren von pestizidfreier Herstellung, von nachhaltiger Landwirtschaft und von gesundem Essen ohne Einsatz von Chemikalien überzeugen. Während Bio-Nahrungsmittel vor gar nicht allzu langer Zeit noch Nischenprodukte und am Markt nur schwer erhältlich waren, kann man heutzutage ohne großen Aufwand fast alles Ess- und Trinkbare auch als Bio-Produkt erwerben.

Was geblieben ist, ist vor allem der höhere Preis. Das gilt für Fleisch- und Milcherzeugnisse genauso wie für Gewürze. Auch alle Sorten von Gewürzen kann man mittlerweile aus biologischem Anbau erwerben. Sowohl große Discounter und Lebensmittelketten, als auch Onlineanbieter wie Rimoco bieten heute ein großes und vielseitiges Angebot.

Was aber ist das Besondere an Bio-Gewürzen?

Viele Menschen behaupten, dass Bio-Lebensmittel einfach besser schmecken, als konventionelle Nahrung. Das muss natürlich jeder Konsument persönlich für sich selbst entscheiden. Fest steht aber, dass Bio-Gewürze eine hohe Qualität garantieren. Endlich können Sie mit gutem Gewissen genießen.

Woran erkennt man die Echtheit von Bio-Gewürzen?

Da auch immer mehr Produzenten auf den Bio-Zug aufspringen möchten, seit Bio in aller Munde ist, haben sich in der letzten Zeit auch zahlreiche Labels und Gütesiegel herausgebildet, die Hersteller von Bio-Produkten mit den entsprechenden Siegeln verifizieren. Beispiele sind das sechseckige Biosiegen oder das grüne Blatt. Einige Discounter verwenden stattdessen allerdings ihre eigenen Siegel.

Dabei müssen Einkäufer bis heute leider damit leben, dass die unterschiedlichen Siegel auch unterschiedliche Dinge bedeuten. Bei dem einen Siegel dürfen nur die Produkte selbst nicht konventionell behandelt werden, bei anderen Siegeln auch alle in der Produktion verwendeten Verbrauchsteile.

Gibt es auch Nachteile?

Dafür müssen Käufer dann allerdings auch etwas tiefer in die Tasche greifen als gewohnt. Auch ist es leider oft noch schwierig die Gewürze in der näheren Umgebung zu bekommen.

Bei beiden Problemen kann aber zum Beispiel durch Sammelbestellungen (mit den damit verbundenen Rabatten) leicht geholfen werden. Trotzdem ist es auch heute natürlich noch leichter (und günstiger) in den Supermarkt zu gehen und konventionell hergestellte Gewürze zu kaufen.

Weitere interessante Infos zu Gewürzen

Bio-Gewürze werden nicht bestrahlt sondern meist auf natürlichem Weg getrocknet. Gelagert werden sollten sie am besten im Dunkeln, damit sie nicht feucht werden oder unter zu viel Sonnenlicht leiden.

Frische Kräuter haben einen deutlich markanteren Geschmack als getrocknete Kräuter, außerdem sollten Kräuter nicht direkt aus der Verpackung in kochendes Wasser gegeben werden um einem Geschmacksverlust vorzubeugen. Bleibt nun nur noch die Frage, wo Sie Ihre Gewürze am besten kaufen sollten. Auch da können Sie die Entscheidung nur selbst treffen.

Mittlerweile gibt es zahlreiche Online-Anbieter, die sich zwar alle ähneln, deren Angebote aber letztlich doch etwas variieren. Die Bio-Supermarktkette Altnatura gehört zu den bekanntesten Verkäufern von Bio-Gewürzen. Außerdem können Sie natürlich hier auch im Internet ordern. Auch in Reformhäusern und “grünen Läden” gibt es immer jede Menge an Biogewürzen.

Die größte Auswahl gibt es wie schon gewohnt online. Anbieter wie NU3 bieten ein beachtliches Sortiment an, sogar ausgefallene Mixturen wie Himbeercurry oder Algenmischungen sind dort erhältlich. Insgesamt gibt es mittlerweile auch im Bio-Segment alles was das Herz des Biokochs begehrt.

Ähnliche Artikel