Gesundheit

Die wichtigsten Prinzipien der Drogenabhängigkeitsbehandlung

Interessieren Sie sich für das Thema Drogenabhängigkeit? Dann kann Ihnen folgender Ratgeber eine gute Unterstützung bieten. Es gibt einige Informationen, die Sie einholen sollten, bevor Sie Maßnahmen ergreifen. Drogen selbst sind ein sehr komplexer Begriff und es gibt vielfältige Zusammenhänge. Weil die Situationen immer individuell sind, sollten Sie sich Rat vom Experten holen. Folgende Prinzipien dürfen Sie immer berücksichtigen:

Komplex, aber trotzdem behandelbar

Bei jeder Sucht handelt es sich um eine behandelbare und sehr komplexe Krankheit. Die Sucht beeinflusst das Verhalten des gesamten menschlichen Gehirns. Typische Beispiele sind Missbrauchsdrogen. Diese Drogen verändern die gesamte Funktion und die Struktur im Gehirn. Das wiederum führt zu Veränderungen. Diese Veränderungen bestehen auch dann noch, wenn der Drogenkonsum beendet wurde. Deshalb passiert es oft, dass ein Drogenkonsument nach langer Abstinenzphase wieder rückfällig wird. Die verheerenden Folgen sollten nicht unterschätzt werden.

Einzelne Behandlungen sind nicht für jeden geeignet

Je nach Art des Arzneimittels und den Patientenmerkmalen variieren die Behandlungen entsprechend. Deshalb muss die Behandlung angepasst sein. Die Bedürfnisse und Probleme des Probanden müssen berücksichtigt werden. Nur das entscheidet letztendlich auch für den Erfolg der Abstinenz und der Drogenunabhängigkeit. Die gesamte Gesellschaft und Umgebung, sowie der Arbeitsplatz und die Familie spielen eine maßgebliche Rolle.

Eine mögliche Behandlung

Sehr viele drogenabhängige Menschen sind nicht sicher, ob sie überhaupt eine Behandlung antreten sollen. Manchmal ist ein entsprechender Dienst in dem Moment gar nicht verfügbar oder der Patient ist nicht zur Behandlung bereit. Der Wille dazu ist ausschlaggebend. Die Behandlung sollte möglichst kurzfristig und flexibel verfügbar sein, wenn der Wille dazu gegeben ist. Die leichte Zugänglichkeit ist deshalb zu beachten. Drogensucht ist ähnlich wie eine chronische Krankheit. Die Wahrscheinlichkeit für ein positives Ergebnis erhöht sich, wenn eine Behandlung relativ früh angenommen wird. Paracelsus Recovery bietet Ihnen dazu nähere Informationen.

Die Bedürfnisse des Einzelnen sind vielfältig

Damit die Behandlung erfolgreich sein kann, müssen die vielfältigen Bedürfnisse des Einzelnen berücksichtigt werden. Es gibt außer ded Drogenmissbrauch selbst noch viele andere Seiten. Diese sind:

  • Rechtlich
  • beruflich
  • sozial
  • psychologisch
  • medizinisch

Die Behandlung sollte auch zur ethnischen Zugehörigkeit, sowie zum Geschlecht und zum Alter passen und entsprechend ausgerichtet sein. Auch die Kultur des Einzelnen spielt eine wichtige Rolle.

Der angemessene Zeitraum für die Behandlung

Die Dauer für die Behandlung sollte unbedingt angemessen sein, wenn es um den Grad der Probleme und die Art geht. Nur so werden die Bedürfnisse des Patienten gestillt. Die meisten süchtigen Personen benötigen zumindest drei Monate eine Behandlung, damit sie vom Drogenkonsum wegkommen oder diesen reduzieren, bzw. komplett einstellen. Die Heilung der Drogenabhängigkeit ist ein sehr langfristiger Prozess. Es bedarf mehrerer Behandlungsphasen. Es kann immer wieder zu Rückfällen und zu Drogenmissbrauch kommen.

Verhaltenstherapien

Eine Verhaltenstherapie dient dazu, den Patienten zu motivieren. Dadurch werden Anreize für die Abstinenz geschaffen. Auch die Medikamente selbst sind ein sehr wichtiger Bestandteil von einer Behandlung. Besonders wichtig ist es, dass die Medikamente mit kompetenter Beratung kombiniert werden. Es gibt sehr viele unterschiedliche Verhaltenstherapien. Diese helfen dabei, das Leben des Patienten zu stabilisieren, damit sich der illegale Drogenkonsum verringert.

Ähnliche Artikel