Ratgeber

So machen Sie Ihre Lebensmittel länger haltbar

Coronazeit heißt auch Zeit zu Hause zu bleiben und mit dem, was Sie haben, etwas zu kochen. Ganz so leicht ist das nicht, denn viele Lebensmittel vergammeln schon nach wenigen Tagen und sind somit unbrauchbar. Das muss nicht sein, denn unsere Tipps zeigen Ihnen, wie Sie Lebensmittel länger haltbar machen.

1. Zwiebel sind ein Grundnahrungsmittel und benötigen nur den richtigen Aufbewahrungsort, um lange haltbar zu bleiben. Nylonstrümpfe eignen sich dafür perfekt, denn die Strümpfe trennen die Zwiebeln voneinander. Zugleich sind sie luftig und trocken, weshalb Zwiebeln nicht so schnell verderben.

2. Avocados sind lecker und gesund, doch auch recht mächtig. Möchten Sie nur eine Hälfte verwenden, dann lassen Sie in der anderen auf jeden Fall den Kern drin. Danach die freiliegenden Stellen mit etwas Zitronensaft oder auch Olivenöl bestreichen. Dadurch verhindern Sie den Oxidationsprozess.

3. Frühlingszwiebeln sind frisch und lecker, fallen aber schon bald in sich zusammen. Um sie länger aufzubewahren, schneiden Sie die Frühlingszwiebeln klein und geben anschließend die trockenen Ringe in eine leere Plastikflasche. Danach in den Gefrierschrank legen und Sie haben immer frische Frühlingszwiebeln.

4. Es ist Erdbeerenzeit, weshalb Sie Ihre Erdbeeren kurz in ein Essig-Wasser-Bad stellen sollten. Der Essig tötet die Bakterien ab und dadurch bleiben die Erdbeeren länger frisch.

5. Lagern Sie am besten Kartoffeln und Äpfel zusammen. Die Äpfel verhindern, dass die Kartoffeln zu früh treiben, wodurch jene deutlich länger essbar bleiben.

6. Karotten können mit der Zeit wie Gummi werden, was nicht sonderlich appetitlich ist. Um eine lange Haltbarkeit zu garantieren, schneiden Sie zunächst das komplette Grün ab. Immerhin raubt jenes den Karotten wichtige Nährstoffe. Danach lagern Sie die Karotten im Kühlschrank.

7. Konservieren heißt das Zauberwort, auch bei Kräutern. Schneiden Sie jene klein und legen Sie diese anschließend in Olivenöl ein. Sie können die Mischung auch in Eiswürfelformen geben und einfrieren. So haben Sie immer die perfekte Menge für Gerichte oder Salate.

8. Faules Obst und Gemüse sollten Sie direkt entsorgen. Immerhin könnte die Fäulnis auf andere Lebensmittel übergreifen und schnell ist Ihre komplette Obstkiste gefault. Deshalb regelmäßig kontrollieren und aussortieren.

9. Eier können bis zu einem bestimmten Zeitpunkt außerhalb des Kühlschranks gelagert werden. Auf der Verpackung steht aber, wann sie in den Kühlschrank gehören. Am besten direkt ab dem Kaufdatum.

10. Das korrekte Einsortieren des Kühlschranks kann Ihnen am Ende des Tages viel Ärger sparen. Sie finden nicht nur alles wieder, sondern Sie sortieren Lebensmittel auch nach bevorzugten Temperaturen. Gleichzeitig garantieren Sie die Zirkulation der kalten Luft.

Ähnliche Artikel