Ratgeber

So malen Sie zu Hause selbst aus

Sind Sie auf der Suche nach Ratschlägen und Ideen, weil Sie zu Hause selbst ausmalen wollen? Es ist gar nicht so schwer, wenn Sie eine gute Strategie zum Ausmalen verfolgen. Wie steht es um Ihr Wissen in Bezug auf das Equipment? Folgende Artikel erläutern Ihnen die besten Strategien und Tipps für das Ausmalen zu Hause.

So gelingt die Sache

Wenn Sie Geld sparen wollen, können Sie selbst ausmalen, anstatt dafür den Auftrag zu geben. Natürlich dürfen Sie sich professionelle Ergebnisse erwarten, wenn Sie dafür auch einen Profi beauftragen und engagieren. Wenn Sie aber die Zeit und Muße haben und eventuell nur ein geringes Budget zur Verfügung steht dann dürfen Sie auch selbst zum Pinsel greifen. Dieses Unterfangen gelingt dann am besten, wenn Sie die besten Vorbereitungen dafür treffen und die wichtigsten Tipps beachten.

Die richtige Vorbereitung

Bevor Sie Ihre eigenen Wändestreichen, sollten Sie folgendes bereitstellen:

  • Malerwerkzeug
  • Spachtelmasse
  • Spachtel
  • Klebeband
  • Abdeckmaterial

Normalerweise erhalten Sie diese nötigen Utensilien im nächsten Baumarkt oder auch online. Denken Sie auch daran Überlegungen anzustellen, was die Farbe betrifft. Möchten Sie eine günstige Aktion in Anspruch nehmen oder lieber doch die gewünschte Farbe zu Hause streichen? Eventuell treffen Sie die Wahl für eine fertige Farbe, alternativ können Sie sich diese auch mischen lassen. Auch diesen Service bieten manche Baumärkte für Sie an.

Ein Schritt nach dem anderen

Wenn Sie Ihre Wohnung selbst ausmalen wollen dann dürfen Sie als erstes definieren, welche Zimmer Sie neu gestalten wollen. Sie dürfen dafür alle Möbel des Raumes in der Mitte zusammenstellen und ordentlich abdecken. So sparen sich spätere Putzarbeiten. Im Baumarkt erhalten Sie dafür übrigens genau die richtige Spachtelmasse für Löcher in den Wänden, – diese ist bereits fertig angerührt und gemischt. Die Masse lässt sich sehr einfach auftragen und trocknet schnell an der Luft.

Klebeband und Abdeckmaterial

Klebebänder und Abdeckmaterial sind deshalb nötig, damit Sie sowohl die Möbel, als auch den Boden und alles rundherum vor Spritzern schützen können. Das Klebeband sollten Sie auch verwenden, wenn Sie scharfe Kanten bearbeiten oder farbige Streifen in Szene setzen wollen. Das erleichtert Ihnen das Ausmalen zu Hause immens. Folgende Bereiche sollten Sie besonders sorgfältig behandeln:

  • Schalter
  • Steckdosen
  • Fenster
  • Türen

Geben Sie bei den Rändern ganz besonders Acht, wenn Sie mit der Decke fertig sind und diese Bereiche bearbeiten. Ein weiter Pinsel eignet sich für die Ecken ganz besonders gut, damit Sie überall rankommen.

Fachliche Beratung vom Maler

Für eine fachliche Beratung dürfen Sie natürlich auch gerne ein Malergeschäft aufsuchen. Wenn Sie nicht die Zeit und Muße haben, selbst Ihre Malerarbeiten zu verrichten dann darf es ein Profi sein. In einem seriösen Malergeschäft werden Sie aber nicht nur beraten, Sie dürfen sich dort auch ein unverbindliches Angebot einholen. Dann haben Sie vielleicht eine bessere Idee davon wie das Gesamtbild am Schluss aussieht. Hier gilt es eine Wahl zu treffen, wenn Sie sich an den Profi für Ihren Malerauftrag wenden wollen oder nicht. Ein Profi Maler kostet zwar etwas mehr Geld, trotzdem freuen Sie sich über die Ergebnisse und können viel Zeit sparen.

Ähnliche Artikel