Ratgeber

So wählen Sie eine Brautkleidfarbe

Sie fragen sich, welche Farbe Ihr Brautkleid haben soll, weil der Tag für die Hochzeit endlich feststeht? Bevor Sie von einem Brautgeschäft zum nächsten laufen, sollten Sie sich einige Gedanken machen. So finden Sie am besten heraus, welche Brautkleidfarbe Sie sich wünschen, bzw. welche Ihnen auch steht.

Die Beliebtheit der Farbe

Sie können schlicht und einfach eine Farbe auswählen, die sehr beliebt ist. Typische Beispiele sind:

  • Elfenbein
  • Champagner
  • Weiß

Sie haben aber auch noch eine andere Auswahlmöglichkeit, denn in punkto Brautkleid Farbe steht Ihnen alles offen, wie zum Beispiel:

  • Weinrot
  • gelb
  • hellrosa
  • dunkelrosa
  • pink
  • Seegrün
  • Grün
  • Türkis
  • Aqua
  • blau
  • Schwarz

Was ist Ihre Lieblingsfarbe?

Haben Sie sich schon gefragt, was Ihre eigene persönliche absolute Lieblingsfarbe ist? Vielleicht hilft es Ihnen auch weiter, wenn Sie feststellen, welche Lieblingsfarbe Ihr Bräutigam hat. Vielleicht teilt Ihr zukünftiger Mann Ihnen auch mit, das es ihm egal ist, welche Farbe das Hochzeitskleid hat.

Alles abstimmen

Eventuell treffen Sie Ihre farbige Auswahl auch mithilfe der Accessoires. Haben Sie sich schon Gedanken gemacht, welche Farben die Dekoration und die Blumen auf der Hochzeit haben werden? So können Sie vielleicht eine Idee davon bekommen, um eine Orientierung zu erhalten. Sofern Sie im Frühling Ihre Hochzeit feiern, darf es natürlich auch die Farbe entsprechend der Jahreszeit sein. Frühling steht für Pastellfarben, wie zum Beispiel:

  • sanftes himmelblau
  • Babyrosa
  • Lavendel
  • Minzgrün

Alternativ dazu darf das Kleid in einer Sommerhochzeit dunkle Farben haben und sehr farbintensiv sein. Wie wäre es daher mit typischen Schmuckfarben, wie zum Beispiel Rubinrot oder Saphirblau, bzw. Gelb, Lila und Ähnliches? JJ’s House bietet Ihnen dazu eine riesige Auswahl.

Eine Hochzeit im Herbst bietet sich mit Farben, wie zum Beispiel Rot, Gelb oder Orange, bzw. Braun an. Eine Winterhochzeit hingegen glänzt mit Farben, wie Grün, Rot, Champagne, Elfenbein oder Weiß.

Sie haben jetzt erkannt, wie viele Möglichkeiten Sie haben, wenn Sie die Farbe für Ihr Brautkleid suchen. Sie dürfen in jedem Fall kreativ bleiben.

Ein besonderer Tipp bei der Auswahl

Denken Sie niemals an das Preisschild, wenn es um Hochzeitskleider geht. Sehr oft besteht bei der Kleiderwahl das Problem, dass es sich um ein sehr teures Brautkleid handelt, wenn dieses gleichzeitig auch das schönste ist.

Hatten Sie diese Situation auch schon? Vielleicht haben Sie schon versucht, das gleiche Kleid zu einem günstigeren Preis zu finden. Bevor Sie aber scheitern, sollten Sie sich das teure Kleid gönnen. Stellen Sie sich vor, dass niemand das Preisschild sieht, wenn Sie vor den Altar treten. Sie dürfen also Ihr Brautkleid zu wählen, wie es Ihnen gefällt. Sorgen Sie sich nicht, dass andere Hochzeitsgäste denken, dass Sie ein teures oder billiges Kleid tragen, denn darum wird sich niemand kümmern.

Wenn Ihnen ein Kleid gefällt

Sobald Sie ein Kleid gefunden haben, dass Ihnen gefällt, sollten Sie es unbedingt festhalten und nicht mehr weiter suchen. Es kann nämlich passieren, dass Sie kein besseres Kleid finden und Sie am Ende ganz ohne Hochzeitskleid dastehen. Das möchten Sie mit Sicherheit gleich vermeiden.

Spezialtipp, um die passende Farbe zu finden

Entscheiden Sie sich für guten Stil, wenn Sie farbliche Kombinationen ausprobieren. Bestimmt möchten Sie keine Regenbogenhochzeit feiern, weshalb gute Planung die halbe Miete für Sie bedeutet. Wie wäre es zum Beispiel mit etwas Unterstützung von einem Hochzeitsplaner, wenn es um die richtige Hochzeitsfarbe geht?

Wenn Sie eine relativ bunte Hochzeit planen, sollten Sie Ihr Hochzeitskleid umso einfacher halten. Ansonsten können zu viele bunte Farben Kopfschmerzen bereiten. Haben Sie gewusst, dass Ihr Hochzeitskleid der wichtigste Teil der ganzen Hochzeit sein wird? Genau deshalb sollte es das Kleid Ihrer Träume sein. Achten Sie auch darauf, dass Sie es bequem tragen können.

Sie wollen kein weißes Hochzeitkleid? Dann dürfen es zum Beispiel kleine Änderungen und Abschweifungen sein. Mögen Sie  Beispiel Farbentupfer, wie beispielsweise Blumen? Alternativ ist ein Hellrosa Kleid oder ein Champagner farbenes Kleid eine gute Möglichkeit.

Ähnliche Artikel